Über mich

Mein Name ist Lisa Hoffmann, ich bin Psychologin, Ärztin und Mama. Ich möchte mit meiner Arbeit Mut machen, dass es auch nach vielen Jahren mit einer Essstörung möglich ist, sie zu überwinden. Ich möchte aufklären, dass der Periodenverlust durch die Essstörung nicht bedeutet, dass man keine Kinder mehr bekommen kann und dass ein Leben ohne Essstörung viel schöner ist.  

Essstörung:   Ich habe selbst 16 Jahre meines Lebens unter Anorexie gelitten und war einige Male in stationärer Therapie. Allerdings konnte ich dadurch nur kurzfristig an Gewicht zunehmen. Wirklich gesund bin ich nicht geworden. Glücklicherweise habe ich selbst für mich eine Strategie entwickelt, mich von der Krankheit zu befreien und möchte nun anderen Betroffenen helfen, ihre Essstörung zu überwinden.

Periodenverlust:  Eine ausbleibende Periode kann der Ausdruck einer Unterversorgung des Körpers sein. Auch ich habe circa 10 Jahre aufgrund meiner Essstörung keine Periode mehr gehabt. Die Gewichtszunahme in einen „normalen“ BMI bedeutet nicht automatisch, dass auch die Periode wieder kommt. Es gibt noch viel mehr Faktoren, die hierbei eine Rolle spielen. Die Auseinandersetzung mit den fehlenden Hormonen meines Körpers und das Verstehen der Prozesse, die zum Periodenverlust führen, waren für mich die wichtigsten Aspekte meines Genesungswegs.

Kinderwunsch:  Der allmählich immer stärker werdende Wunsch danach, eine eigene Familie zu gründen brachte für mich den Stein, die Krankheit endgültig hinter mir zu lassen, letztendlich ins Rollen. Ich habe mich sehr viel mit der Forschung zum Kinderwunsch nach verlorener und unregelmäßiger Periode auseinander gesetzt. Je mehr ich darüber wusste, desto einfacher fiel es mir, das Gelernte auch umzusetzen.

Ausbildung: 

  •  Studium der Psychologie in Darmstadt (B.Sc.) und Heidelberg (M.Sc.)
  •  Studium der Humanmedizin (Heidelberg und Freiburg)
  • zertifizierte Yoga Lehrerin (IFAA)
Close Menu